• Aktuell,  Anzucht,  Schnittblumen,  Sommerblumen

    Sämlinge direkt auspflanzen

    Ich hatte ja meine Zinnien direkt draussen in meine Zinkkübel gesät. Siehe hier: Zinnien-Aussaat draussen. Um mir einen Arbeitsschritt zu ersparen, habe ich sie nun direkt als kleine Pflänzchen in eines meiner Rahmenbeete gepflanzt. Klassischerweise würde man sie ja erst auspflanzen, wenn sie schon richtige kleine, starke Pflanzen sind. ACHTUNG: Zinnien und andere schneckenliebende Pflänzchen nur in schneckenfreie Beete auspflanzen. Vorallem jetzt wenns so regnet, sind sie sonst ganz schnell weg. Ich habe sie etwas enger gepflanzt, allenfalls werde ich sie dann doch noch etwas auseinander nehmen. Mit etwas Verlust muss man aber immer rechnen und so habe ich sicher genug. Habt ihr das auch schon mal versucht oder habt…

  • Aktuell,  Anzucht,  Schnittblumen,  Sommerblumen

    Zinnien-Aussaat draussen

    Inspiriert von dem vorletzten Live der @slowflowerbewegung “Direktsaat” habe ich nun einige Sommerblumen auch draussen ausgesät. Das hat bei mir im Herbst mit den Orlayas, Feldrittersporn und Co. auch super geklappt. Wieso nicht auch jetzt im Frühling. Direkt ins Beet habe ich sie aus Platzgründen nicht gesät, denn dort wo die Zinnien hinkommen, blühen noch die Ranunkeln. Aber meine Tomatenkübel (Zinkwannen) waren noch frei. Ich habe sie letzten Montag ausgesät und heute waren nun schon die ersten Keimlinge zu sehen. Zinnien wachsen sehr schnell, manchmal zu schnell und man muss gut aufpassen, dass sie drinnen mangels Licht nicht vergeilen (zu lange unstabile Stiele bilden).Draussen wird das nicht passieren. Nochmals Schritt…

  • Aktuell,  Pflanzentipps,  Pflege,  Schnittblumen

    Ranunkeln nach der Blüte

    Ach, die Ranunkeln haben herrlich geblüht, das Vorziehen im Herbst und Abdecken mit Vlies bei Minustemperaturen hat sich mehr als gelohnt. Ich konnte viele, viele Stiele schneiden und sie haben das Blütenloch nach den Tulpen perfekt gedeckt♡. Nun sind sie durch und es gibt zwei Möglichkeiten: Die erste seht ihr im Video: Wenns bei euch im Winter sehr kalt wird (kälter als – 15° C) und ihr keinen geschützten Standort hat, könnt ihr sie auch im Februar drinnen vorziehen. Wie ich meine vorziehe, seht ihr in diesem Beitrag: Ranunkeln pflanzen Die zweite Möglichkeit ist, die Knollen bei genügend Platz einfach im Beet zu lassen.Hatte letztes Jahr einige im Beet vergessen…

  • Aktuell,  Blumenarten,  Pflanzentipps,  Schnittblumen

    Straussfüller

    Möchte man schöne Sträusse aus dem Garten binden, braucht es unbedingt Füllblumen♡.Was nützt einem z.b. ein Beet voller Dahlien, wenn man sie mit nichts kombinieren kann. Füller füllen, wie der Name sagt, den Strauss, verleihen im Leichtigkeit und heben die Hauptblumen schön hervor. Aus diesem Grund pflanze ich ganz viele Füller und Begleitblumen an, um dann die Hauptdarsteller schön in Szene setzen zu können: Hier meine liebsten Füller aus meinem Garten: Aktuelle Füller: Füller, die bald blühen: Füller, die aktuell hier noch klein sind: Es lohnt sich wirklich für sie ein Beet zu reservieren oder sie in Lücken zu pflanzen, zudem viele auch wahre Insektenmagnete und völlig unkompliziert sind. Ihr…

  • Aktuell,  Anzucht,  Blumenarten,  Blumenzwiebeln,  Blütensträucher,  Coolflowers,  Ernte,  Pflege,  Schnittblumen,  Sommerblumen,  Stauden,  Zweijährige

    Mein Schnittblumenjahr

    Da ich immer wieder Fragen bekomme, wann ich was aussäe, vorziehe, auspflanze etc., habe ich mir gedacht, ich nehme euch mit diesem Beitrag durch mein Blumenjahr mit. Um es möglichst einfach und übersichtlich zu halten, habe ich Links eingefügt, wo ihr mehr Informationen dazu bekommt. Ich werde die Monate nach und nach hinzufügen und weitere Sachen ergänzen, damit ich auch ganz bei dem jeweiligen Zeitpunkt bin und nichts vergesse. Abkürzungen: LK = Lichtkeimer DK = Dunkelkeimer Januar Bezugsquellen Aussäen Coolflowers Coolflowers, die im Herbst nicht gesät wurden, sollen 10 – 14 Wochen vor dem letzten Frost ausgesät werden. (Ca. zwischen dem 16. Januar und 13. Februar) In einem kühleren Raum…

  • Blumenzwiebeln,  Gestaltungstipps,  Schnittblumen

    Frühblühende Tulpen

    Wenn man auf die vorgetriebenen Januar- und Februar-Tulpen verzichtet, freut man sich umso mehr auf die ersten eigenen Tulpen vom Garten. Aus diesem Grund sind für mich die ersten immer etwas besonders und die Freude umso grösser, wenn es dann endlich losgeht. So bin ich immer auf der Suche nach wunderschönen frühblühenden Tulpen mit langen Stielen und da viele davon Darwin-Hybriden sind, besteht auch die Chance, wenn mind. ein paar Blätter stehen bleiben, dass sie nächstes Jahr wieder kommen. Diese Sorten hier sind bei mir in der Reihenfolge des Videos  aufgegangen und blühen zusammen mit den Wildtulpen, letzten Krokusse, Narzissen und Hyazinthen. Weitere langstielige Sorten, die sich kurz danach öffneten:…

  • Blumenzwiebeln,  Ernte,  Schnittblumen

    Narzissen ernten – der richtiger Zeitpunkt

    Damit die Narzissen eine möglichst lange Vasenlebensdauer haben, müssen sie zum richtigen Zeitpunkt geerntet werden. Dabei immer möglichst tief schneiden für schön lange Stiele. Nach der Ernte die Narzissen für sich alleine ein paar Stunden ins Wasser stellen, damit der für andere Blumen giftige Schleimm ausfliessen kann. Erst danach mit anderen Blumen kombinieren. Narzissen können übrigens nach der Ernte trocken im Kühlschrank gelagert werden. Sie blühen dann erst auf, wenn man sie an die Wärme nimmt und ins Wasser stellt. Habt ihr schon mal Narzissen für die Vase geschnitten?

  • Aktuell,  Anzucht,  Ernte,  Pflege,  Schnittblumen,  Uncategorized

    Anzucht & Anbau von Schnittblumen

    Ach wie habe ich mich durch Texte, Videos & eigene Experimente gekämpft, bis ich endlich herausgefunden habe, was entscheidend ist und was man für die Anzucht von Schnittblumen wirklich braucht. Hier habe ich euch nun zusammengestellt, was ich nutze und wie ich es mache. Wenn ihr auf die Links klickt, gibts mehr Infos darüber. Material: Praxis

  • halbschattig,  Pflanzentipps,  Schattengarten,  schattig,  Schnittblumen,  Stauden,  Winterdeko

    Helleborus: Christ- / Schnee- und Lenzrosen

    Ich mag die Helleborus sehr gerne. Sie sind wunderschön und einige davon blühen im tiefen Winter. Sie trotzen Schnee & tiefen Temperaturen und blühen danach einfach weiter. Damit ihnen der Frost nichts anhaben kann, werden den Stielen, Blättern und Blüten das Wasser entzogen und sie werden ganz schlaff. Sobald es wieder wärmer ist, werden diese mit Feuchtigkeit versorgt und richten sich wieder auf. Ein toller Schutzmechanismus, den sich die Natur da überlegt hat. Arten Die Familie der Helleboren ist sehr gross. Sie zählt 21 Arten, von denen 10 in Europa heimisch sind. Die restlichen stammen aus Asien. Da sich diese Arten gerne miteinander kreuzen entstehen immer wieder neue Sorten und…

  • Anzucht,  Schnittblumen

    Coolflowers: Keimfähigkeit & Haltbarkeit der Samen verbessern

    Coolflowers sind einjährige Blumen, die lieber in der kühlen Jahreszeit wachsen und so über den Winter angebaut werden können: Hier mehr dazu Wie der Name sagt, mögen es diese Blumen, sowie auch die Samen lieber kühler, letztere gerne auch tief unter dem Gefrierpunkt. Die Natur macht es uns vor. In freier Wildbahn säen sich diese Blumen selber im Frühherbst aus. Einige Samen keimen sofort, andere keimen erst, nachdem es bereits etwas kühler wurde. Mehr über die Keimtemperatur von Coolflowers erfährt ihr hier. Damit die Coolflower besser keimen, können alle vor der Aussaat im Tiefkühler gelagert werden. Nicht nur die Keimung verbessert sich dadurch, sondern die Samen können so auch lange…