• Frühlingsdeko

    DIY’s mit Gräserrückschnitt

    Ich versuche möglichst meinen ganzen Gräser-Rückschnitt für Deko zu verwerten und finde, die getrockneten Gräser, die an Stroh oder Heu erinnern, passen super zur Frühlings- und Osterzeit. Vieles funktioniert auch mit Heu und Stroh, wenn ihr keinen Gräserrückschnitt habt. Hier ein paar Ideen von mir: Gräserkranz Angefangen mit meinem grossen Kranz aus Chinaschilf. Diesen habe ich euch ja auch schon in einem separaten Beitrag gezeigt. Das ganze geht natürlich auch in klein und mit anderen Gräser. Gräsernest Für das Gräsernest habe ich Federgras genommen. Im Grunde gibts 3 Schritte: Zuerst hab ich einen Kranz mit Draht gemacht, der relativ stabil ist. Dann der Boden und zum Schluss nochmals eine Art…

  • Aktuell,  halbschattig,  Pflanzentipps,  Schattengarten,  schattig,  Schnittblumen,  Stauden,  Winterdeko

    Helleborus: Christ- / Schnee- und Lenzrosen

    Ich mag die Helleborus sehr gerne. Sie sind wunderschön und einige davon blühen im tiefen Winter. Sie trotzen Schnee & tiefen Temperaturen und blühen danach einfach weiter. Damit ihnen der Frost nichts anhaben kann, werden den Stielen, Blättern und Blüten das Wasser entzogen und sie werden ganz schlaff. Sobald es wieder wärmer ist, werden diese mit Feuchtigkeit versorgt und richten sich wieder auf. Ein toller Schutzmechanismus, den sich die Natur da überlegt hat. Arten Die Familie der Helleboren ist sehr gross. Sie zählt 21 Arten, von denen 10 in Europa heimisch sind. Die restlichen stammen aus Asien. Da sich diese Arten gerne miteinander kreuzen entstehen immer wieder neue Sorten und…

  • Dekoideen,  Sträusse,  Winterdeko

    Centerpiece mit eigenen Winterblüten♡

    Ich möchte euch heute mein Centerpiece zeigen, ein breites Gesteck, dass in die Tischmitte kommt. Ich konnte es gerade noch vor dem Schnee machen. Grünmaterial: Lavendel, Orangenblume und Duftblüte Blumen: Christ- und Schneerosen von draussen, Amaryllis: Cleopatra & Green Valley und eine Tazette von drinnen Als umweltfreundliche Steckhilfe habe ich einen Flowerfrog und einen leicht nach oben gewölbten Hasendraht genommen, sodass man die Blumen auch von der Seite her gut hineinstecken kann. Der Flowerfrog wäre nicht einmal nötig gewesen. Der Draht hätte hier völlig gereicht. Wie gefällts euch? Habt ihr auch schon mal solch ein Gesteck gemacht?

  • Blumenzwiebeln,  Schnittblumen,  Sträusse,  Winterdeko

    Wintersträusse mit Amaryllis

    Der Winter ist nicht leicht für eine Blumengärtnerin und -gestalterin wie mich. Seitdem ich aber die Amaryllis und Indoor-Tazetten für mich entdeckt habe, gibts auch im Winter immer wieder was Neues zu bestaunen und Blumenmaterial zum Kreativ sein. Anstelle des Gartenrundgangs draussen, kann ich nun drinnen umherschlendern und schauen, was für neue Blüten sich geöffnet haben. Die meisten stehen bei mir im Büro am Fenster, die blühenden kommen dann runter in den Wohnbereich oder werden für Sträusse und Gestecke geschnitten. Der erste Strauss besteht aus Eukalyptus, Ananasguave, Bambus und Tannengrün vom Garten. Sogar eine gutaussehende Rosenknospe habe ich noch gefunden. Dann kamen einige Knospen meiner Coolflowers dazu: Kornblume, Jungfer in…

  • Schnittblumen,  Winterdeko

    DIY: Deko mit Zapfen & eigenen Blumen♡

    Hier zeige ich euch meine blumige Last Minute Silvester Tischdeko-Idee, die ich gestern gemacht habe♡. Einen grossen Zapfen, ein Reagenzglas, Schnur und ein paar eigene Blumen: Amaryllis & Tazetten von drinnen und Coolflowerknospen, Mahonien, eine Rose & Eukalyptus von draussen♡. Ich bin wirklich ein grosser Fan von Amaryllen und Tazetten geworden: mehrjährig, einfach anzubauen und eigene Blumen den ganzen Winter lang♡.Die kleinblütigen Amaryllen wie die Sweet Lilian erinnern mich stark an Lilien. Sind ja auch miteinander verwandt. Wie gefällts euch?

  • Blumenzwiebeln,  Dekoideen,  Schnittblumen,  Winterdeko

    Frühlings Tazetten Narzisse drinnen vortreiben – Mein Experiment

    Ich beschäftige mich gerade mit dem Vortreiben von Blumenzwiebeln drinnen im Winter. Viele Zwiebeln müssen dazu zuerst einige Wochen gekühlt werden, um ihnen den Winter zu suggerieren. Die zwei Ausnahmen sind die Ameryllen und die Paperwhites Tazetten, zu denen ich schon zwei eigene Beiträgen geschrieben habe. Viele Blumenzwiebeln wie Tulpen und klassische Narzissen brauchen dazu eine Kühlzeit von mind. 10 – 15 Wochen. Allerdings gibt es eine Unterart der Narzisse die Narcissus Tazetta, zu denen auch die obengenannten Paperwhites gehören. Diese kommen aus wärmeren Regionen mit milden Winter. Sprich, sie brauchen daher keine Kühlzeit wie die Paperwhites oder nur eine kurze um zum Blühen zu kommen. Die Narcissus Tazetta wird…

  • Blütensträucher,  Dekoideen,  Schnittblumen,  Weihnachtsdeko,  Winterdeko

    Blütenzweige im Winter zum Blühen bringen – Barbarazweige

    Schon unsere Vorfahren haben traditionell am Barbaratag (4. Dez.) Zweige von Obstbäumen in Vasen gestellt, die dann an Weihnachten blühen und Glück bringen sollen. Man kann natürlich den ganzen Winter lang bis zum Frühling über Blütenzweige zum Blühen bringen. Je nach Zeitpunkt, Art, Sorte & Raumtemperatur dauert es ca. 3 – 6 Wochen. Welche Blütenzweige Es eignen sich fast alle frühblühenden Blütenzweige. Wichtig ist auf rundliche Knospen zu achten, denn daraus entwickeln sich Blüten. Aus schmaleren Knospen entwickeln sich normalerweise nur Blätter. Hier eine Auswahl: Anleitung & Pflegetipps Damit die Zweige auch wirklich blühen, sollten sie schon Frostperioden hinter sich haben. Alternativ könnte man sie vorher auch für zwei Tage…

  • Blumenzwiebeln,  Pflanzentipps,  Pflegetipps,  Schnittblumen,  Weihnachtsdeko,  Winterdeko

    Tazetten (Paperwhites) – Indoor Narzissen pflanzen

    Narzissen, auch Osterglocken genannt gehören zu den Amaryllisgewächsen und stammen grösstenteils aus Südwesteuropa und Nordwestafrika. Viele Sorten werden bei uns im Herbst in die Erde gesetzt und blühen dann im Frühling. Es gibt aber einige Sorten der Narzissenart, Narcissus tazetta (auch mehrblütige Narzisse genannt), die schon ab Ende November blühen. Da sie nicht ausreichend winterhart sind, werden sie wie die Amaryllis hauptsächlich drinnen kultiviert. Sie zählen übrigens zu den ältesten in Kultur befindlichen Narzissen. Sorten Im Handel sind folgende Sorten erhältlich: Paperwhite Ziva Die Ziva hat eine starken, manchmal schon fast penedranten Duft, ähnlich Hyazinthen. In kleinen Mengen (so drei Stück) finde ich ihn sehr fein, allerdings kanns dann auch…

  • Blumenzwiebeln,  Dekoideen,  Pflanzentipps,  Rosen,  Schnittblumen,  Sommerblumen,  Sommerdeko,  Sträusse

    Sträusse aus dem Garten

    Ich liebe es durch den Garten zu streifen, um mir Blumen für Sträusse zu schneiden. Ich bin keine Floristin (wollte es aber als Kind mal werden), sondern zeige hier einfach, wie ich das als Laie mit oft nicht immer perfekten Blumen aus dem Garten mache. Auch mag ich es gerne etwas wilder und natürlicher. Wissenswertes Um schöne Sträusse zu binden, wähle ich Blumen mit verschiedenen Wuchsformen: grosse Blüten, kleine Blüten, Blütenrispen, Füller oder luftige Blumen. So hat man unterschiedliche Blühpflanzen im Strauss, welche ihn interessant und abwechslungsreich machen. Am besten legt man alle Blumen sortiert vor sich aus und beginnt mit der zentralen Blume und nimmt dann im Wechsel der…

  • Herbstdeko

    DIY: Herbstkörbe

    Hier ein paar Ideen für schnelle und schöne Herbstdekokörbe. Herbstkorb mit Zapfen Für diesen habe ich meine grossen Zapfen hervorgekrammt, ein wenig Rinden und Eichelnhüllen vom letzten Waldspatziergang und dann noch ein paar Blumen vom Garten♡.Weiter habe ich gebraucht: Einige Hortensienblüten mit der roten Herbstfärbung und noch die weiss, grünen Blütenknospen des Mittelmeersschneeball, die eine gewisse Leichtigkeit in das Ganze miteinbringen. Mit diesem Schneeball habe ich übrigens Blütenrispen den ganzen Winter bis zum Frühling zur Verfügung. Er wächst bei mir vorne im Kiesgarten neben der Feige und gibt uns mit seinen immergrünen Blätter auch im Winter etwas Sichtschutz♡. Lichterzauber im Korb Hier zeige ich euch eine schnelle Idee, wie ihr…