Aktuell,  Garten,  Pflanzentipps,  Schnittblumen

USDA Klimazonen – Winterhärtezone bei Pflanzen

Als USDA-Klimazonen, in Englisch: „USDA Plant Hardiness Zones“ bezeichnet man eine Klimaklassifikation von Gebieten anhand der durchschnittlich niedrigsten Jahrestemperatur, die das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) herausgegeben hat.

Wenn man sich mit der Winterhärte der Pflanzen beschäftigt, sind diese einen guten Anhaltspunkt. Saatgut- und Staudenanbieter haben zum Teil bei ihren Pflanzenbeschreibungen angegeben, bis in welche Zone die Pflanzen winterhart sind.

Beim Thema Schnittblumen ist dies besonders interessant im Zusammenhang mit Coolflowers: Welche Coolflowers kommen in der eigenen Klimazone ohne Schutz zurecht und welche müssen geschützt werden. Deshalb habe ich diese Zonen bei meiner Coolflower Übersicht ergänzt.

Wir wohnen in der Nähe von Luzern (CH) und befinden uns in der Winterhärtezone 8a. Das heisst unsere tiefsten Temperaturen im Winter sind von -9.4° C bis maximal – 12.2° C.

Zonenüberblick

  • Zone 5b: -26.1°C bis -23.3°C
  • Zone 6a: -23.3°C bis -20.6°C
  • Zone 6b: -20.6°C bis -17.8°C
  • Zone 7a: -17.8°C bis -15°C
  • Zone 7b: -15°C bis -12.2°C
  • Zone 8a: -12.2°C bis -9.4°C
  • Zone 8b: -9.4°C bis -6.7°C
  • Zone 9a: -6.7°C bis -3.9°C

Zonenkarte

Hier habe ich euch die Zonenkarten von den deutschsprachigen Ländern herausgesucht.

Dies ist natürlich nur ein ungefährer Anhaltspunkt, da es auch regional Unterschiede gibt. Natürlich spielt auch die Meereshöhe eine Rolle.

Wenn die tiefsten Temperaturen nicht zu eurer Zone auf der Karte passen, würde ich mich nur an die oben beschriebene Tabelle halten.

Um auf Nummer sicher zu gehen, soll die tiefste Temperatur der letzten 10 Jahre nie drunter sein, lieber noch ein, zwei Grad Reserve.

(Z.b. Unsere Zone ist 8a, sprich die tiefsten Temperaturen dürften max. – 12.2° C sein. In den letzten 10 Jahre war die tiefste – 10° C. Das heisst, auch wenn mal ein Rekordwinter mit – 12° C kommen soll, sind wir immer noch auf der sicheren Seite und in der richtigen Zone)

Schweiz: www.plantmaps.com/interactive-switzerland-plant-hardiness-zone-map-celsius.php

Deutschland: www.plantmaps.com/interactive-germany-plant-hardiness-zone-map-celsius.php

Österreich: www.plantmaps.com/interactive-austria-plant-hardiness-zone-map-celsius.php

Pflanzenwebsites mit Angaben der Winterhärtezone:

Diese Angaben findet man natürlich oft bei amerikanischen Anbietern. Es gibt aber auch im deutschsprachigen Raum einige, die damit arbeiten.

www.gaissmayer.de

www.stauden-stade.de

www.flora-toskana.com/de

Hier eine amerikanische Website von der Pionierin der Coolflower: Lisa Mason Ziegler. Der Begriff Coolflower wurde von ihr geprägt.

https://thegardenersworkshop.com/product-category/seeds/cool-season-seeds/

Es ist auch einfach mal spannend zu schauen, welche Pflanze in welcher Region winterhart ist. Nicht nur bei Coolflowers, sondern auch bei mediterranen und exotischen Pflanzen hilft es sehr abzuschätzen, ob man diese auspflanzen kann oder nicht.

(Z.b. auf der Seite von Flora Toskana steht, dass der Olivenbaum bis Zone 8 winterhart ist. Aus diesem Grund habe ich unseren schon seit Jahren erfolgreich im Garten ausgepflanzt, ohne dass er im Winter irgendwelchen Schutz bräuchte.)

Kanntet ihr diese Klimazonen? In welcher Zone lebt ihr?

3 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert