Aktuell,  Blumenzwiebeln,  Dekoideen,  Schnittblumen,  Winterdeko

Frühlings Tazetten Narzisse drinnen vortreiben – Mein Experiment

Ich beschäftige mich gerade mit dem Vortreiben von Blumenzwiebeln drinnen im Winter. Viele Zwiebeln müssen dazu zuerst einige Wochen gekühlt werden, um ihnen den Winter zu suggerieren.

Die zwei Ausnahmen sind die Ameryllen und die Paperwhites Tazetten, zu denen ich schon zwei eigene Beiträgen geschrieben habe.

Viele Blumenzwiebeln wie Tulpen und klassische Narzissen brauchen dazu eine Kühlzeit von mind. 10 – 15 Wochen. Allerdings gibt es eine Unterart der Narzisse die Narcissus Tazetta, zu denen auch die obengenannten Paperwhites gehören.

Diese kommen aus wärmeren Regionen mit milden Winter. Sprich, sie brauchen daher keine Kühlzeit wie die Paperwhites oder nur eine kurze um zum Blühen zu kommen.

Die Narcissus Tazetta wird auch vielblütige Narzisse genannt, was auf die vielen, kleinen Blüten an einem Stiel hindeutet, welche diese Unterart auszeichnet.

Wild kommen sie im Mittelmeergebiet, in Nordafrika, dem Iran und im Kaschmir vor. Einige wie die Paperwhites sind nicht frosthart, während andere Sorten hier im Herbst draussen eingebuddelt werden können.

Sortenbeispiele

Leider ist es nicht so einfach alle erhältlichen Sorten zu finden. Viele Anbieter schreiben oft keine lateinischen Namen zu ihren Blumenzwiebeln dazu.

Hier mal eine Aufzählung zu allen Tazetten Sorten, die mehrfach als solche bezeichnet werden.

  • Abba
  • Ariel
  • Avalanche
  • Chinese Sacred Lily
  • Early Pearl
  • Erlicheer
  • Geranium
  • Grand Primo
  • Grand Soleil D’Or
  • Minnow
  • Minor Monarque
  • Ocean’s Eleven
  • Paperwhites Ziva & Inball (siehe eigener Beitrag)
  • Silver Chimes
  • Sir Winston Churchil
  • White Marvel
  • Wintersun

Anbau (Theorie)

Zuerst noch eine Anmerkung:

Man findet generell wenig Informationen zum Vortreiben von Blumenzwiebeln, obwohl das früher sehr oft gemacht wurde. Viel Wissen ist wohl auch verloren gegangen. Da heisst es, ausprobieren, ob es wirklich mit allen Sorten der Familie so klappt oder ob einige doch eine längere Kühlzeit brauchen.

Im Gegensatz zu den Paperwhites brauchen die anderen Tazetten Sorten ein etwas tieferes Gefäss, da sie mehr Wurzeln bilden.

Mit Erde:

● Eine durchlässige Erde in einen Topf füllen.
● Die unteren zwei Drittel der Zwiebeln mit Erde bedecken. Das obere Drittel bleibt frei. Die Erde fest andrücken.
● Angiessen, sodass die Erde leicht feucht ist.

Ohne Erde:

● Kies in ein Glasgefäss füllen.
● Die Zwiebeln reindrehen
● So viel Wasser reinfüllen, dass es den Zwiebelboden nicht berührt.

  • Zwei bis drei Wochen lang kühl (zwischen 1° C und 10° C) und dunkel stellen (z.b. draussen in einem Geräteraum, in dem es nicht gefriert). Das ist wichtig, damit sich Wurzeln bilden können, bevor das Spitzenwachstum startet.
  • Die Tazetten dann in einem kühlen Raum drinnen ans Licht stellen (z.b. Treppenhaus oder nicht so stark beheizter Raum)
  • Nach der Blüte die Zwiebeln in der Erde weiter giessen und organisch düngen bis das Laub abstirbt. Diese auf dem Kies am besten in Erde pflanzen.
  • Im Frühling können sie dann in den Garten gepflanzt oder ähnlich wie die Tazetten im Keller gelagert werden, um im nächsten Winter wieder vorgezogen zu werden.

Praxis

Einpflanzen: 8. Dez. 23

Ich konnte mir noch kurz vor Saisonende einige Tazetten-Sorten besorgen. Heute am 8. Dezember 23 werde ich diese, wie oben beschrieben vorziehen.

Jede Sorte kommt einmal in eine Ziegelform mit Erde und einmal in ein Glasgefäss mit Steinen.

Beim Auspacken ist mir aufgefallen, dass bei allen die Spitzen schon stark zu sehen sind. Vielleicht ein Zeichen, dass sie bereit zum Blühen sind.

Nachfolgend werde ich jede Sorte einzeln beschreiben:

Narcissus Tazetta ‚Abba‘

Abba ist eine gefüllte, angenehme duftende Narzisse, die 30 cm hoch werden kann.

8. Dez. – Einpflanzen

Narcissus Tazetta ‚Erlicheer‘

Erlicheer ist stark gefühlt, blüht mit reinweissen Blütenblättern und einer elfenbeinartige Mitte. Sie zeigt 6 – 8 Blüten pro Stiel, hat einen starken betörenden Duft und wird ca. 30 cm hoch.

8. Dez. – Einpflanzen

Narcissus Tazetta ‚Minnow‘

Minnow ist eine kleinblütige, wilde Zwergarzisse mit angenehmem Duft. Sie wird ca. 10 – 20 cm hoch.

8. Dez. – Einpflanzen

Narcissus Tazetta ‚Silver Chimes‘

Die Silver Chimes hat bis zu acht weiss-hellgelbe, ungefüllte, duftende Blüten an einem Stängel und wird bis zu 30 cm hoch.

8. Dez. – Einpflanzen

Narcissus Tazetta ‚Sir Winston Churchill‘

Die Narzisse Sir Winston Churchill hat weisse Blütenblätter mit einem kleinen, orangegelben Zentrum. Die gefüllten Blüten haben einen wundervollen, ausgeprägten Duft. Sie wird bis zu 40 cm hoch. 

8. Dez. – Einpflanzen

Update vom 22. Dez. 23 (2 Wochen später)

Nach zwei Wochen habe alle Zwiebeln schon einige Wurzeln gebildet. Ich sehe keinen Unterschied zwischen den Sorten.

Das Wurzelwachstum ist bei denen in der Erde etwas stärker.
Diese auf dem Kies bilden etwas zögerlicher Wurzeln.

Update vom 1. Jan. 24 (3 Wochen später)

Nach etwas mehr als 3 Wochen habe ich nun die Tazetten in der Erde nach drinnen ans Kellerfenster gestellt. Hier herrscht ca. 16° C. Da die Tazetten auf dem Kies bis jetzt weniger Wurzeln gebildet haben, lasse ich diese noch etwas länger draussen.

Zwischen den einzelnen Sorten sehe keine grossen Unterschiede

Update vom 15. Januar (5 Wochen später)

Die Blätter meiner Tazetten sind am Kellerfenster stark gewachsen und sie sehen gesund und vital aus. Nur um die Sorte Minnow mache ich mir etwas Sorgen, aber vielleicht braucht sie einfach etwas länger.

Die Tazetten auf Kies und Wasser habe ich nun auch hineingestellt. Mal schauen, ob diese auch so stark und gesund wachsen, wie diese in der Erde.

Was mich besonders freut ist, dass nun die ersten Zwiebeln Knospen angesetzt haben. Denn das bedeutet, dass mein Experiment auf gutem Wege ist und diese Tazettensorten auch ohne lange Kühlzeit blühen.

Hier unten die Knospe noch etwas näher.

Update vom 15. Januar (7 Wochen später)

Die Tazetten sind voller Knospen und ich denke, es wird nicht mehr lange dauern bis zur ersten Blüte♡.

Update vom 7. Februar (8.5 Wochen später)

Die ersten starten nun mit blühen♡. Freut mich sehr, dass es so geklappt hat, wie ich es mir vorgestellt habe.

Hier die Sorten Erlicheer & Sir Winston Churchil

Hat jemand schon mal versucht Tazetten vorzutreiben? Wenn ja, ist es gelungen?

3 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert